JA-Raum !
Dasein mit dem was ist...


"Die Lösung liegt immer in der Gegenwart, in der Hinwendung zum Problem und nicht im Versuch, es zu beseitigen."

Aus Wilfried Nelles: "Umarme dein Leben"

Phänomenologische Aufstellungen, Bewusstseinsarbeit und LebensIntegrationsProzess nach Nelles

Fünf Jahre bin ich nun bereits Schüler von Wilfried Nelles. In dieser Zeit hat sich das, was mir bereits vorher eine wichtige Basis war, sehr erweitert, ergänzt, vertieft.

Die phänomenologische Haltung, also die Fähigkeit aus dem Hier-und-Jetzt heraus der Wahrheit des Augenblicks zu folgen, hat sich dadurch noch weit stärker in mir integriert - zum Nutzen in meinem eigenen Leben und in der Begleitung anderer.

Winfried Nelles' Bewusstseinsmodell hilft mir, mich seelisch als Erwachsenen zu sehen und persönliche und kollektive Zusammenhänge zu verstehen und in neuem Licht zu sehen. Dies hat Auswirkungen auf mein Leben - und fließt in Theorie und Praxis in meine Arbeit mit anderen Menschen ein.

Wilfried's LebensIntegrationsProzess (LIP) ist nicht nur ein neues Aufstellungsformat, in welchem man auf sich selbst und auf das eigene Leben schaut - es beinhaltet auch ein völlig neues Denkmodell:
Die eigene Biographie, oder Verstrickungen in der Herkunftsfamilie, werden dabei nicht mehr analysiert, bearbeitet oder in Ordnung gebracht. Das 'im Augenblick wirkende' wird einfach gesehen und angenommen... und entfaltet dadurch eine tiefe Kraft.

Diese neue Sichtweise wird am Nelles-Institut nicht nur im LIP angewandt. Sie veränderte auch auf die Art und Weise, Familienaufstellungen oder andere systemische Aufstellungen zu leiten und zu sehen.

Im Rahmen meiner Ausbildung am Nelles-Institut war ich auch bei Thomas Geßner, einem ebenfalls sehr hervorragenden Lehrer und Aufstellungsleiter. Bei ihm lernte ich unter Anderem, Wilfried's lebensintegrativen Ansatz direkt mit systemischer Aufstellungsarbeit zu verknüpfen, und auch in der Einzelarbeit einzusetzen.

  • Seit Mai 2013 Seminare bei Wilfried Nelles, sowie bereits fünf mal die einwöchige Sommerakademie.

Außerdem 3-jährige Ausbildung in "Phänomenologischer Psychologie, LebensIntegrationsProzess und Aufstellungsarbeit":

  • September 2015 - September 2016: Grundstufe bei Thomas Geßner in Zusammenarbeit mit dem Nelles-Institut (damals noch 24 Ausbildungstage).

  • September 2016 - Mai 2018: Hauptstufe bei Wilfried Nelles und seinem Sohn Malte (35 Ausbildungstage).


P.S.: Im Blog von Thomas Geßner gibt es viele wundervolle Texte. Mein Lieblingstext ist 'Vom Nicht Tun und vom Machen', der im Wesentlichen auch meine Sicht- und Arbeitsweise widerspiegelt.

 [ Mein Angebot ]