JA-Raum
Dasein mit dem-was-ist
"Wenn ich erlaube,
dass es ist, wie es ist,
dann bin ich frei!"


Was mich bewegt

Blick auf das, was gerade ist! Foto: Sabine Gnoth ©2015

Wirklich schon mehrere Jahrzehnte beschäftige ich mich damit, achtsam mit den Gegebenheiten des Lebens und mit mir selbst umzugehen. Doch erst während meiner Ausbildung bei Joel Weser konnte ich zum ersten Mal (auch körperlich) erfahren, welch immense innere Freiheit und Spielraum es bringt, sowohl zum inneren Erleben als auch zur äußeren Situation 'Ja' zu sagen.

Trotzdem dauerte es sehr lange, bis ich auch mit den Seiten von mir einverstanden sein konnte, welche mir meiner Ansicht nach einen echten Nachteil in meinem täglichen Leben bringen.

Auch heute bin ich nicht immer zu allem in Zustimmung. Gerade Kleinigkeiten können mich oft ärgern...
Wie sich gezeigt hat, komme ich bei größeren, schicksalhaften Lebensthemen dagegen recht gut in ein 'Ja' und die damit verbundene innere Freiheit.

Es tut mir gut, in der Langsamkeit und in dem JA-Raum zu sein... Und ich liebe es, von innen heraus zu handeln. Andere Menschen ebenfalls in diese inneren Räume zu begleiten, sehe ich als meine Berufung an!

Ausbildungen

Das Wesentliche bei all meinen Ausbildungen war, dass ich nicht nur Techniken zum Begleiten anderer Menschen lernte - sondern die Fähigkeit, mich als Begleiter auf das einzulassen, was sich gerade zeigt und diesem absichtslos und vertrauensvoll zu folgen. Durch diese phänomenologische Haltung finden sich 'nächste Schritte' und 'Lösungen', die wirklich tief und nachhaltig sind.

PrEssenz®-Arbeit nach Joel Weser

Ein besonderer Beitrag von Joel Weser ist die PrEssenz®-Arbeit. Joel war Sozialarbeiter, der mit verhaltensauffälligen Schülern arbeitete und ist langjähriger Kampfkünstler. Die Frage, welche innere Haltung sowohl im Kampf, als auch bei der 'Begleitung anderer Menschen durch heftige Themen' hilft, führte zu diesem Ansatz. (Nicht ohne Grund wird die innere Haltung der PrEssenz® von Therapeuten, Sozialarbeitern, Lehrern und Menschen in den verschiedensten fordernden beratenden oder helfenden Berufen gerne genutzt.) - Die hier erlernte innere Haltung ist mein Fundament beim Begleiten von Menschen durch schwierige Themen. (Und Joel Weser's Körperübungen sind ein nützliches Hilfsmittel in der Einzelbegleitung und vor allem in Gruppen.)

Ausbildung bei Joel Weser:

  • Seit 2008 mehrere Seminare
  • Januar 2010 bis April 2013: Weiterbildung zum zertifizierten PrEssenz®-Begleiter / -Trainer bei Joel Weser (63 Ausbildungstage).  

(Hinweis: Während meiner Ausbildung nannte Joel Weser seine Methode noch Ki-, Körper- und Gestaltarbeit (kurz K!KG®). Inzwischen trägt sie die Bezeichnung PrEssenz®-Arbeit.)

Phänomenologische Psychologie nach Dr. Wilfried Nelles

Die spezielle Weiterentwicklung der Aufstellungsarbeit und (für mich noch relevanter) die Entwicklung des "Modells von der Evolution des menschlichen Bewusstseins" ist der besondere Beitrag von Dr. Wilfried Nelles. In diesem Bewusstseinsmodell werden verschieden Lebensstufen mit den jeweils wirkenden Bewusstseinsstufen in Beziehung gesetzt! Dabei kann man zwischen persönlichen und kollektiven Bewusstseinsstufen unterscheiden. - Dieses Modell hilft sehr, sich selbst, sowie Zusammenhänge in Beziehungen und kollektive Zusammenhänge besser zu verstehen. (Dieses Modell wird deshalb nicht nur in der Einzelberatung und Paarberatung, sondern auch in der Beratung von Organisationen genutzt.)

Ausbildung in 'Phänomenologischer Psychologie, LebensIntegrationsProzess (LIP) und Aufstellungsarbeit nach Wilfried Nelles':

  • seit Mai 2013 Seminare bei Wilfried Nelles
  • u. a. die jährlichen einwöchigen Sommerakademien in den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 sowie 2020.
  • September 2015 - September 2016: Grundstufe bei Thomas Geßner (damals noch 24 Ausbildungstage).

  • September 2016 - Mai 2018: Hauptstufe bei Dr. Wilfried Nelles und Malte Nelles (35 Ausbildungstage).

 
 
[
Meine Angebote ]   [ Kontakt ]